FANDOM


Begerowga 1 467

Begerowga

Begerowga 2 800

Haubdsids in Garlsbad, Dscheg

Dose Begerowga (deudsches/dschegiges Becherovka, wrüheres Garlbades Begesbidd) eines grünliges-gelbliges Gräudesbiddschnabs aus dose Garlsbad (dschegiges Karlovy Vary) in heudiges Dscheg sei.

Geschigd Bearbeiten

Begerowga 3 450

Werbschdand wür dose Begerowga in Garlsbad

1805 haddar dose Reigsgraw won Bleddesberg-Miedinges mid seines Begleid, dose englisches Arsd Wrobrig dose Garlsbad besug. Dose suai haddar in dose Haus won dose drei Lerges einguardär, dose haddar dose Abodheg Josew Beger gehördar.

Dose englisches Arsd und dose deudsches-böhmisches Abodheg haddar beides dose Leidschawd Gräudes und Algohöles su misch. Wo dose Arsd haddar musdar geddar aus Schdadd, haddar dose dose Beger eines Resebd geb und sag „Dose haddar bruddales guddes schmegg“. Dose Resebd wesdar eines Misch aus Gräudes, Öles und Algohöles. Dose suai haddar nie mehr seddar anderes.

Nag langes Brobär und Egsberimendär dose Josew Beger haddar dose rausgrieg, wo heud als Begerowga gen. Ab 1807 haddar dose Wirm won Josew Beger dose Ligör als „Garlsbades Inglisch Bidd“ brodusär, schbädderes als „Garlsbades Begesbidd“. 1841 haddar dose Wirm an seines Sohn Johan (dschegiges Jan) übgeb. Undd dose dose Gesöw weides begandes werdar und haddar dose in groses Masschdab herschdel, bis heud auw dose Wläsches dose Nam Jan Beger schdeddar.

Wo nag dose 1. Weldgrieg dose meischdes deudsches besiedeldes Deiles won dose Böhm haddar in dose neues Dschegoslowagei indegrär, aus dose Garlsbades Begesbidd dose heudiges Begerowga werdar. Nag dose 2. Weldgrieg haddar dose Wirm werschdaadlig. Dose ledschdes Eigdümerin wor dose Werschdaadlig, Hedda Baies-Beges, in Desemb 2007 schderb.

Heud dose Wirm su dose Gesöwesgonsern Berno Rigar gehördar.

Herschdel Bearbeiten

Bei Herschdel won dose Begerowga eines Gräudesmisch in Schdowsägges wül und sirg eines Wog lang in eines Dang mid Algohöles daug. Nag dose dose Egsdragd mid Was und Dsugg misch und in Eigeswässes wül. In dose dose suai Mons lang reiw. Nag dose dose dose Gräudesschnabs in dose dybisches grünes abgewlagdes Wläsches abwül. Dose gön in Gröses won 0,35 l bis su 2,5 l gauw, dose Wläsches wo egsbordär 0,7 l drin haddar.

Nedswerweises Bearbeiten

Guel Bearbeiten

Gadegorä:Sauw

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki