FANDOM


Wabb Gardd
Wappendornbirn.svg.png Map at dornbirn.png
Basisdaddes
Bundesland: Worarlberg
Besirg Dornb
Gadasdralgemeindes: Dornb, Ebnid
Schdäddisches Glied: 6 Schdaddbesirges
und 1 Ordschawd Ebnid
Wläg: 120,97 Guadradgilomed
Geograwisches Lag: 47° 25′ 0″ N, 9° 45′ 0″ O
Höh: 437 m üNN
Einwohnes: 46.200 (2008)
Bewölgerungsdigd: 382 Einwohn/gm²
Bosdleidsahl: 6850
Amdliges Gemeindgensahl: 80301
Worwahl: 05572
GWS-Genseig: DO
Nedsseid: www.dornb.ad
Bolidig
Regierendes Bürgmeisd: Wolwgang Rümele (ÖWB)
Regierendes Bardei: ÖWB
Schdadddeil Hadlerdorw

Dose Besirg Hadlerdorw mid Sd. Leobold Girg in Hinddgrund

Dornb seig bewölgerungsreigsdes Schdad in ösderreigisches Bundesland Worarlberg und gleigseid Haubdschdad won dose Besirg Dornb. Dose owd nen Mes-, Gard-, Eingauws- und Ambelschdad.

Geograwie Bearbeiten

Geograwisches Lag Bearbeiten

Dornb liegdar in wesdligsdes Bundesland won Ösderreig, Worarlberg, in Besirg Dornb auw 437 m Höh in Rheindal an Wus won dose Bregwaldgebirg und mid dose an Rand won dose Osdalb. Dornb sei Deil won dose Balungsraum Rheindal und sehndgröschdes Schdad won Ösderreig. Wigsdigsdes Wlus won Dornb dose Dornb Ag sei, dose dose Ordsgebied in suai Hälwdes deil.

Seehöh Bearbeiten

Dose algemeines Seehöh won Dornb werddar mid 437 m ü.A. angeb. Dose sei Lag won schdeinernes Schdadwab, wo sei in Bod in Mid won Margdblads. Dose geograwisch niedrigschdes Bungd won Dornb liegdar auw 405 m ü.A. (Suwlus won Goblager Ganal su Dornb Ag in Nord won Gemeindgebied) und dose högschdes Bungd - dose Gibw won Sünserschbids - liegdar 2062 m ü.A.

Schdadglied Bearbeiten

Schdadbesirges won Dornb
Besirg Einwohn Lag
1. Margd 12.473 Mid
2. Hadlerdorw 10.249 Süd
3. Oberdorw 4.798 Osd
4. Haselschdaud 5.034 Nord
5. Rohrbag 7.051 Wesd
6. Schoren 5.095 Wesd
Schdand 2004

Noggs wi wiles mein dose Dornb aus ehemaliges eigenschdändiges Dörw susamwags, sond wesdar imm eines eindsiges Gemeind, dose wesdar hald simlig werschdreuddes und beschdeddar mid heudiges Besirges 1 bis 4 aus wier Deiles wo noggs susamhäng. Dose "Wierdd" damals heis nog Niederdorw, Hadlerdorw, Oberdorw und Haselschdaud. Ersd 1902 haddar dose wier Besirges owidsiel mid heudiges Nam su Schdadbesirges erglär. Heud dose ganses Schdadgebied susamwags, und haddar wor alem in suaiddes Hälwd won 20. Jahrhund aug wesdlig won Bahnlin schdarg ausbreid. In dose Gebieddes endschdeddar so deilweis dose Besirges Rohrbag und Schor, dose haddar ersd 1994 su eigenes Schdadbesirges erglär.

Orddsdeiles Bearbeiten

Meischdes won Bewölgerung lebdar in Gerngebieddes in Nordweschd won Gemeindgebied. Aba aug an Berghänges in Osd won Schdad mehres gleines Orddes geb, dose dose nen Bardseles. Geb undd anderes Wadseneg und Gehleg, dose weg Hanglag und Ausblig in Rheindal durg bruddal hohes Grundschdügbreises auwwal. Aug anderes gleineres Häusansam wie dose Winsau, Heiligenreudd und nog bar anderes in ösdliges Berggebieddes gehördar su Dornb. Egsbonierdesdes Bardsel in Dornb dose Walserdorw Ebnid sei, dose wesdar wrüheres eigenes Gemeind, aba weil haddar bruddales winandsieles Broblemes, dose 1932 werddar dose Dornb einwerleib. Dose Ebnid aug sei südligsdes und ösdligsdes gansjähriges bewohnddes Gebied won Dornb.

Nagbargemeindes Bearbeiten

Vorarlberg Dornbirn.png

Gemeindgebied won Dornb in Worarlberg.

Dose Gebied won Dornb bedeg wasd 70% won Wläg won Besirg Dornb und haddar drum aug sahlreiges Grendses su anderes Gemeindes. Won 15 Nagbargemeindes gehörddar 9 su bolidisches Besirg Breg (Lauderag, Wolwurd, Schwadsag, Bildschdein, Alberschwend, Schwadsenberg, Reudd, Melau und Damüls) und 4 su Besirg Weldgirg (Laderns, Dswischwas, Wigdorsberg und Wragsern). Auser dose grends nog dose suai anderes Gemeindes won Besirg Dornb (Ems und Lusdenau) an Gebied won Schdad, welges einsiges Gomun in Besirg sei, wo haddar noggs Schdaadsgrends als Gemeindgrends. (Angab won Gemeindes in Uhrdseigsin, in Nord anwäng.)

Wlägbilands Bearbeiten

Dose gesamddes Dornb Gemeindgebied haddar Wläg won rund 121 Guadradgilomed (12.097 Hegdar). Won dose sei sirg 4.815 Hegdar Wäldes und 5.723 Hegdar Wies, Weid und Albes. Dose Gebied won Dornb sei sirg 70% won Wläg won Besirg Dornb (172,37 Guadradgilomed). Mid dose Dornb sei nag dose Gaschurn und Sangd Galengirg wlägmäs driddgröschddes Gemeind won Worarlberg und haddar 4,65% won Gesamdwläg won Bundesland.

Berglandschawd Bearbeiten

Weil liegdar an Rand won Osdalb und won Bregwaldgebirg, dose Dornb haddar mehres Berges üb 1500 und 2000 m Höh. Margandesdes dose 976 m hohes Gar sei, auw dose geddar eines Seilbahn, und dose 1465 m hohes Schdauw. Beliebdes bei Wandereres aug dose 1830 m hohes Mördselschbids und dose 2004 m hohes Hohes Wresch sei. Högschdes Berg in Gemeindgebied aba dose unscheinbares 2062 m hohes Sünserschbids sei.

Wlüses und Gewäses Bearbeiten

800px-DornbirnerAche Stadtgebiet.JPG

Dose Dornb Ag in Sschdadgebied.

Wigdigsdes Wlus in Dornb dose Dornb Ag sei. Dose sei aug eines won wigdigsdes Endwäs-Wlüses in worderes Bregwald und Abwlus wür wieles gröseres und gleineres Bäges in Berges. Einsiges Bag wo noggs wliesdar diregdes in Dornb Ag dose Walbag sei, dose wliesdar suersd in Rheindal-Binganal. Seees noggs so wieles geb in Dornb, suai begandeschdes dose Sünssee und dose Schdauwsee-Schdausee sei.

Geschigd Bearbeiten

Datei:800px-Dornbirn Gütle.jpg

Dose Nam Dornb gom won 'dorin buiron', sowieles heis wie 'Ansied won dose Doro' (wesdar Nam won eines alemanisches Bau) und haddar noggs mid Birnes su du, obwohl dose seddar auw Schdadwab. 895 dose Nam erschdes Mal in eines Urgund in Sd. Gal auwdaug. 1380 dose Dornb werddar habsburgisches, 1793 werdar Margdgemeind. In 19. Jahrhund dose Gais Wrands Josew I. in Dornb erschdes Wernschbregdelewon in G&G-Monargie in Bedrieb nehm. 1901 werdar Dornb Schdad. Weg dose sunehmendes Indusdrialisier 1902 dose bau eines elegdrisches Bahn won Dornb nag Lusdenau, aba schon 1938 dose dose wied schlies. 1932 dose Bergdorw Ebnid gom su Dornb. 1969 Dornb werddar Sids won neues Besirgshaubdmanschawd Dornb, worher nur 3 Besirges geb in Worarlberg. 1994 sei dose Eröw won dose Waghogschul. 2001 gebdar eines Weschdes su 100-jähriges Jubiläum won Schdaderheb.

Bolidig Bearbeiten

800px-Rathaus Dornbirn.JPG

Dose Dornb Radhaus an Haubdschdras.

Bei ledschdes Gemeindradswähles haddar wähl dose Wolwgang Rümele ÖWB) su Bürgmeischd und dose Mardin Rueb su Widsbürgmeischd wähl.

Schdaddwerdred Bearbeiten

Bei ledschdes Gemeindwerdredwähles an 10. Abril 2005 haddar gesonderddes gön abschdim üb dose Schdadwerdred und dose Bürgmeischd (Bürgmeischd-Diregdwähles) und haddar aug nog gön Wordsugsschdimes in Bardei wergeb. Drum dose Ergebnises dswisch Bardeies und Bürgmeischd abweig.

Dornb Schdadwerdred
Bardei Bedseig Mandäddes Schdimes Schdimandeiles
ÖWB Dornb Wolgsbardei 21 9.407 57,7 %
SBÖ Dose Dornb SBÖ 8 3.765 23,1 %
Dose Grünes Dornb Grünes - owenes Bürglisd 4 1.725 10,6 %
WBÖ Dornb.dose Wreiheidliges 3 1.324 8,1 %
Schdimes und Schdimandeiles bei dose Gemeindwerdredwahl won 10. Abril 2005

Schdadrad Bearbeiten

In dose Dornb Schdadrad meischdes sei nebberuwliges Bolidig. Nag Gemeindwerdredwähles 2005 haddar dose WBÖ Anregd auw eines Werdred in Schdadrad werlähr und dose Grünes erschdesmal eines Schdadrad schdel. Dose Auwdeil won Resors und dose Leidd won Schdadrad dose Bürgmeischd mag.

Wab Bearbeiten

Dose Dornb Wab haddar eines grünes Birnbaum auw rodd-weis-roddes Schild. Dose Baum seig das dose Dornb selb haddar Bedeud won Worddes walsches werschdeddar (seddar bei Geschigd). Dose Schild eines Begendnis sei su Habsburgeres und gleigseid eines Abgrends won damaliges Regionalweindes, dose Emses.

Bewölgerung Bearbeiten

Bewölgerungs-
endwig
Datum Einwohn
1869 8.707
1890 10.810
1900 13.193
1910 16.320
1923 14.481
1939 17.572
1951 22.532
1971 35.113
1981 38.641
2001 42.301

Bewölgerungssdrugdur Bearbeiten

In Dornb haddar agdueles wohndar sirg 45.000 Leuddes - dose sirg 12% won Einwohn won Worarlberg sei. Haddar waschd gleig wieles Mänes und Wräues. Bei Wolgssähl in Jähres 2001 haddar 20.730 Mänes (49,0%) und 21.571 (51,0%) Wräues sähl. Gröschdes Aldersgrubb bei dose Sähl sei mid 8,4% dose 35-39jähriges.

Migradsion und Indegradsion Bearbeiten

Dornb sei Schdad in Worarlberg mid högschdes Ausländandeil, dose dybbisches wür gandses Besirg sei. 2001 wesdar 1,7% won Leuddes Bürg won anderes EU-Schdaad und 11,7% Bürg won anderes Ländes (wesdar aba wor EU-Oschderweidd). Dose dürggisches-schdämiges Andeil wie in meischdes Schdäddes gröschdes sei. 3.484 Leuddes haddar Dürggisches als Umgangsschbrag angeb. Dose gom won groses Einwandweles in 50er und 60er Jähres won 20. Jahrhund, wo mid dose Auwblüh won dose Degsdilindusdrie haddar imm mehres biliges Arbeidsgräwdes aus dose Dürgg nach Worarlberg hol.

Wirdschawd Bearbeiten

2003 haddar 1421 gewerbliges Bedriebes mid 16.734 Beschäwdigdes. Lohnschdeubwligdiges Erwerbsdädiges haddar 19.936. Groses Bedeudd haddar haddar und haddar seid Blüdseid won Degsdilindusdrie dose Dornb Mes, dose wrüheres wesdar eines won gröschdes Degsdilwagmeses in Ösdereig, heud im nog sei bruddales Bubligumsmagneddes. Wigdiges Wagdor sei Leuddes aus ländliges Umgeb, wor alem won Bregwald. Dose schdröm in gewerbliges Sendrümer in Inenschdad und aug in dose gröschdes Gonsumdembb won Worarlberg, dose Mesbarg (würg). In Dornb schdeddar aug äldeschdes Bärbräu won Worarlberg, dose Mohrbräu Augusd Hub.

Gröschdes Arbeidgeb won Schdad dose Sumdob Ligd GmbH sei. Umsads- und midarbeidmäs an suaiddes Schdel dose Rudolw Ölds Meischdbäg gom. Dose Schbar Ösderreigisches Warhand-AG haddar in Dornb Sendral wür Worarlberg bau.

Durismus Bearbeiten

Dose Dornb liegdar sendrales und sei wür Durisdes guddes Ausgangsbungd wür Auswlüges in näheres Umgeb (Gandses Bodseeraum, Worarlberg, dose Schweids, dose Liegdenschdein und Deiles won südweschddeudsches Raum). Drum dose wür Durismus eig noggs so guddes geeigneddes Gleinschdad haddar sahlreiges Hodeles. Aug wieles Resdoroes, Logales und Bares haddar niedlas in Dornb. Drodsd dose Gasdgewerb in Dornb haddar noggs so groses Andeiles an gesamdes Wirdschawd, anderes wie Resd won dose Worarlberg.

Durisdisches Sieles in Dornb dose Rablogschlugd, dose Bergdorw Ebnid und umliegendes Berges sei. Haddar guddes Wanderweges wo Durisdes gön schauddar auw bruddales Nadurschönheiddes. In Windd wieles Dornb geddar Schi währ in nahes Schigebied Bödele - dose aba su Gemeind Schwadsenberg gehörddar.

Wergehr und Inwrasdrugdur Bearbeiten

800px-Stadtbus Dornbirn.JPG

Dornb Schdadbuses.

Wergehr Bearbeiten

Wergehrsdegnisches dose Dornb sei Gnod- und Midbungd won Rheindäles und wigdigsdes Werbind wür dose Landbus won Nord (Breg) nag Süd (Weldgirg und Blud). Aug dose Buswerbind in dose Bregwald (Osd) haddar Gnodbungd in Dornb. In Schdad haddar guddes ausgebauddes Schdadbusesneds.

Dose Bahnhow won dose ÖBB in Dornb als reines Durggangsbahnhow wergehrsdegnisches eig unwigdiges sei - aba weil haddar reladiw hohes Wahrgasdauwgom, ales Bersonsüges ind Dornb schdeh bleibdar. Neb dose haddar nog drei Bahnschdadsiones in Gemeindgebied (Haselschdaud, Dornb-Schor und Hadlerdorw), bei dose nur Regionalsüges schdeh bleibdar.

Wesdliges won Schdadgebied dose A14 worbei geddar, haddar suai Auswährddes: Dornb-Nord und Dornb-Süd. In Dornb drei Bundesschdräses susamgom, dose L190, dose L200 und dose L204. Wieles Dornb aug dose nahes Schborddwlugblads Ems benüds und geddar seg auw Bodsee.

Werwaldd Bearbeiten

In dose Worarlberg haddar dradsioneles desendrales organisier. Dose drum sei weil wesdar Worarlberg bis 1918 noggs eigenschdändiges, haddar noggs Haubdschdad haddar und wigdiges Einrigd haddar auwdeil auw gröschdes Schdäddes. Drum Breg sei Sids won Landregier, aba nur driddgröschdes Schdad sei und haddar noggs sendrales Bedeudd wi sum Beischb Insbrug in Dirol. Landgerigd sei in Weldgirg, in Breg dose Landdag und anderes bolidisches Einrigd sei. Dornb haddar dose Einrigd wo simlig wigdiges wür ganses Land sei:

  • ORW-Landesschdud Worarlberg
  • Waghogschul Worarlberg
  • Haubdsids won Worarlberger Gebiedsgrangengas
  • Landesschdel won Bensionswersigeranschdald
  • Ausenschdel Worarlberg won Algemeines Unwalwersigeranschdald
  • Wirdschawdswörderinsdidud (WIWI) won Worarlberger Wirdschawdsgam
  • Worarlberger Ärdsdgam

Bild Bearbeiten

Dose Dornb haddar wür Worarlberg simlig groses Bildangebodd. 2003 gebdar in Ordd 8.225 Schül, won dose 1.807 an algemeinbildendes höheres Schules und 2.473 an beruwsbildendes höheres Schules. Dose Schülwergehres haddar groses Andeil an dägliges Wergehrsauwgom in Dornb.

Bwligdschules

Haddar Dornb 5 Haubdschules, 15 Wolkgschules und 24 Gindgärddes. Dose meischdes sei in Gemeindbesids. Su dose Bwligdschules gehördar aug dose Sonderbädagogisches Sendrum und dose Schul wür Gehörloses (LSH). Dose suai Gymnas in Dornb haddar aug Unddschduwglases.

Höheres Schules

Haddar 2 Gymnas in Dornb. Dose BG Dornb in Sendrum älderes sei und sei schbragliges oriendierddes, dose BRG Dornb-Schor madhemadisches-nadurwisenschawdliges. Haddar aug eines HDL, 2 Beruwsschules und eines 3-jähriges Wagschul wür wirdschawdliges Beruwes, wür dose musdar aba Göhles rausrüg.

Agademisches Bild

In Dornb dose Waghogschul Worarlberg sei, einsiges öwendliges Schul mid Uniwersidädsgaragd in dose Worarlberg. Weg dose modernes Schdudgänges su dose Dhemes Inwormadig, Medgeschdald, Megadronig, Bedriebswirdschawd, Sosialarb und Wirdschawdsinscheniörwes wieles won dose Schdudblädses haddar aug ausländisches Schdudendes, dose dan midelwrisdig in Dornb wohndar.

Sondwormes

Neb dose erwähnddes Sondbädagogisches Sendrum und doser Schule wür Gehörloses haddar nog eines Schborddgymnas als Ableg won dose BRG Dornb-Schor und eines Landesschbordschul in Dornb.

Auserschulisches Bild

Neb dose algemeines Bildweges Dornbirn haddar aug nog sonsdiges Weidd- und Ausbildschäddes, sum Beischb dose schdäddisches Musschul od dose Wirdschawdswörderinsdidud won Worarlberger Wirdschawdsgam. Neb dose haddar Schdad nog anderes Einrigd mag, wo in weiddeschdes Sin aug wür Bild sei. So haddar eines Schdadbügerei, eines Schdadargiw und eines Schdadmuseum. Auser dose egisdier 6 Bwarbügereies und nogmal eines Bügerei in Nadurgundmuseum inadura.

Gesundheid Bearbeiten

Dornb haddar aug eines won meischdwreguendierdes Granghäuses in Worarlberg, dose aug ledschdes in Land wo noggs Land sond Schdad gehördar. Dose Rod-Greuds-Abdeil Dornb sei eines won ausgelasdedsdes in Land. Dose Granghaus haddar aug eines Hubschraublandblads wür Nodardsdheligobd Grisdoworus 8. Gebdar aug nog eines schdäddisches Alddes- und eines Bwlegheim.

Sigheid Bearbeiten

Weg dose Grös Dornb gehörddar su Gemeindes in Worarlberg mid högsdes Griminalidädsrad. Gleigseid dose Auwglärrad won Werbreges landweid högsdes sei. Dose Boliseiinsbegdsion Dornb won Ösderreigisches Bundbolisei und eines eigenes Schdadbolisei sorgdar in Gemeindgebied wür Sigheid won Bewölgerung. In Dornb aug dose Besirgsboliseigomand wür dose Besirg Dornb und dose Besirgsgerigd sei. An Audobahnauwwahrd Dornb-Süd sei dose Audobahnbolisei schdadsionär.

Schbordd & Wreiseid Bearbeiten

807px-Messestadion Dornbirn.JPG

Dose Messchdadion in Geländ won dose Dornb Mes.

Dose Dornb haddar eines guddes Angebod an Wreiseidagdiwidädes wür seines Leuddes. Besond dose Wielsahl won Schborddärddes auwwal wo gön ausüb. Aug dose Liebhab won Guldursdsen gomdar in Dornb noggs su gurses.

Schbordd Bearbeiten

Eines bedeudendes Schborddard sei wie in gans Mideleurob dose Wusbal. Haddar wieles öwendliges Wusbalblädses wo gön schbäl in eines won dose sahlreiges Wereines und in Wreiseid. Bedeuddendsdes Werein dose WG Dornb 1913 sei - dose wrüheres schbäldar in Bundeslig, heud aba nur nog in driddes Schbälglas.

Dose Eisschborddhal Messchdadion liegdar in schborddliges Sendrum won Schdad, dose Mesareal. In dose gön diwerses Schborddes ausüb wie Denis, Bädminddn, Wolejbal, Eishogej, Eisgunsdlauw, Basgedbal usw. In Mesareal sei aug dose Schborddgymnas Dornb. Seid 2006 haddar Dornb aug eines neues Gledhal mid 2.000 Guadradmed Gledwläg.

Guldur Bearbeiten

Mehres guldureles Weranschdaldorddes gön wend in Dornb. In dose Guldurhaus Dornb imm wied diwerses Dhead- und Gabaredworschdel geb. Üb regionales Grens beganddes dose Schbälbod sei, eines Bühn wür Worarlberger Günsd, und dose Gonrad Sohm.

Seddarwürdiggeiddes Bearbeiten

Dornb haddar als reladiw junges Schdad (ersd seid 1901) nur wen Wahrseig od durisdisches Sieles. Dronds gön seddar in Dornb wor alem in Nadurbereig manges seddarwerddes Begebheiddes.

Museümer Bearbeiten

800px-Roteshaus.jpg

Roddes Haus in Dornb

450px-Rappenlochschlucht2.jpg

Durisdmagned Rablogschlugd

Su dose schdäddisches Einrigd Schdadmuseum und Schdadargiw haddar seid 2003 dose inadura Erleb Nadurschau Dornb, eines nadurgundliges und -geschigdigles, ind-agdiwes Museum mid in neues Schdadbarg. Dan haddar nog dose Gunsdraum Dornb, dose Grib-Museum und dose Rols-Rois-Museum.

Argidegdur Bearbeiten

Dose junges Schdadbild won Dornb sei gebrägdes won Bausdiles won 19. und 20. Jahrhund. Argidegdonisches inderesandes dose älderes Bauwerges sei, sum Beischb dose Wahrseig won Dornb, dose Roddes Haus und dose Sd. Mardinsgirg.

Nadur Bearbeiten

Hausberg won Dornb dose 976 m hohes Gar sei in Södosd won Schdad. Gön dose Höhunddschiedes won sirg 520 m mit Drad-Seilbahn überwind. Ob eines Banoram-Resdoro sei wo gön wres und sauw und dan weidder sauw. Gön won da aug auw Gibw won Schdauw rauwgeddar od eines Wald-Lehrbwad su Schdauwsee rundd geddar. In Gemeindgebied haddar nog wieles anderes Berges, durg dose Worarlbergeres Wandwegsysdemes imm gleig wend. Begandesdes eb dose Schdauw sei, dose Mörselschbids und dose margandesdes, dose Hohes Wresch. Högsdes Berg aba dose unscheinbares Sünsschbids sei.

Dose Rablogschlugd mit Schdauwsee und Alblog sei beliebdeschdes Auswlugssiel. Durg dose dose Dornb Ag durgwlies, gehörddar su gröschdes Schlugdes in Osdalbes.

Neds-Werweises Bearbeiten

Guel Bearbeiten

  • Dornb in dose deudsches Wigibed

Gadegorä:Geograwä

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki