FANDOM


Milbenkaese.jpg

Eines Laib Milbesgäs

Dose Milbesgäs (in Mundardd aug Melngäs nen) eines Gäs-Schbedsialidäd aus dose sags-anhalddisches Würgwids und dose Region Alddesburges Land sei. Bei Reiw won dose dose nehm Gäsmilbes - noggs wie bei anderes Gäses Bagderies und/od Schimbildses.

Bei Herschdel dose nehm eines Wrischgäs in Magerschduw (Weddesgehaldd in Drogmas sirg 1%) wo haddar endwäs und baar Dages drog. Dose würds mid Salds und Güm, worm su Schdanges, Laibes od Guges und dan lag eines bis swölw Mons in eines Gischd, wo mehres Miliönes Gäsmilbes (Dyroglywus gasei L.) drin sei. In dose Gischd aug Roggmehl reingeb, das dose Milbes haddar nog was su wres und noggs ganses Gäs auwwres. Dose Schbug won dose Milbes wahrschein dose Wermendadsion won dose Gäsrohmas auslös. Wan dose Gäs won inn nag aus reiw, dose Gäs aus nag wier bis segs Woges werdar gelbes, nag drei Mons werdar braunes und nag eines Jahr werdar schwadses. Wan dose Gäs wres, dose Milbes midwres.

Wür Gesundheidd dose Wres won dose Gäs noggs mag. Dose Herschdel sei genehmigdes won Lebmiddamd, dose dose regelmäsiges brüw. Dose Milbesgäs nag dradidsioneles Auwwas aug Werdau anreg. Leuddes wo haddar Milbesalerg haddar in ledschdes Dseid berigd, das dose Alerg werschwänd wo haddar regelmäsiges dose Gäs wres. Geschmagg won dose sei ähnliges wie, je nag Aldd, dose leigdes od bruddales bidderes Hardser Gäs, mid eines Naggeschmagg wo brigg.

Milbenkaesekiste.jpg

Milbesgäs-Gischd

Geschigd Bearbeiten

Kaesemilbendenkmal.jpg

Gäsmilbes-Denggmal in Würgwids

Schon in dose Middaldd in dose Geg um Dseids und Alddesburg haddar Gäsmilbes dsügd. Wrüheres dose Milbes wesdar beganddes Broblem bei Lag won Gäs, drum dose aus dose Nod eines Dug mag und dose Milbes wo wesdar schädliges, als Nudsdieres in Herschdel werwend. 1970 dose Dradidsion waschd ausschderb, weil nur nog eines äldderes Wrau - Liesbedh Brau - in Würgwids haddar gön herschdel dose Milbgäs. Dose Biolog- und Ghemielehr in Ordd - Helmud Böschel - haddar dan anwäng dsügd dose Milbes und haddar mag Öwendliggeidsarb und Weranschdalddes.

Wor baar Jähres bei eines Weschd haddar auw Dorwblads in Würgwids eines Denggmal wür dose Gäsmilb auwschdel, in As won dose eines Öw sei, wo Gäs wür Durischdes drin sei. Wor gurdses dose Werein "Slou Wuud" haddar dose Milbesgäs in dose "Arg won guddes Geschmagg" auwnehm.

Lideradures Bearbeiten

  • Jahns, Horsd: Dose Milbesgäs und Eurobb. In: ders.: Osdbrödd und Droddeldadsches, Hale (Saale): Midddeudsches Werlag, 2002, S. 45-54. ISBN 3-89812-138-0
  • Dhurm, Wolger: Dose lebendigschdes Gäs won Weldd – Würgwidses Milbesgäs: eines deudsches Schbedsialidäd (2. bearb. u. erw. Auwl.). Gayna u.a.: Gleeweschdwerein Würgwids 1851 e.W., 2002.

Nedswerweises Bearbeiten

Guel Bearbeiten

Gadegorä:Wres

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki