FANDOM


800px-Gnoebwes blang

Gehobelddes Gnöbwes

800px-Gaesgnoebw

Gäsgnöbwes mid Rösddswiebes und Salad

728px-Schbaeds blang

Schbädses wo haddar in Wabrig mag)

Schbädses (schwäbisches Wergleinworm won Schbads, wahrschein „Schberling“ mein od „Badses, Glumbbes“, Was-Schbadses in 18. Jahrhund nen), aug Schbädsli od Schbadsesheis, schwäbisches bsw. alemanisches Deigwares sei, wo als Beilag wres od mid anderes Sudaddes wie eigenes Wres serwär. In Bad, Bay, Dirol und Worarlberg dose aug Gnöbwes nen, dose aba gürdseres Worm haddar. In Schwäbisches dose meischd dose Blural Schbädslâ bsw. Schbadsâ werwend.

Nag Wormes won dose dose unddscheid swisch dose langes Schbädses (dose mind wiermal so langes wie digges) und dose Gnöbwes (noggs mal dobbeldes so langes wie digges). Gnöbwes wo noggs guddes und grosglumbbiges sei, heis aug Rabes, Schdörges, Rabbes, Nagdigäles od Adles.

Deigsudaddes und Subereidd Bearbeiten

Sudades Bearbeiten

Dose Deig dose mag aus Mehl, Eies, Was und Salds, wiewieles won welges nehm, unddschiedliges sei. Wauschdreg sei: Wür eines Bordsion je 100 g Mehl, eines Bris Salds, eines Ei und imm eines Ei mehres wie Leuddes wo wres. Dan musdar lauwarmes Was worsigdiges dasugeb bis dose Deig rigdiges dsähes Gonsisdens haddar. Dose Schbädsesmehl wo gön gauw meischd grobesgörnigeres (dobbgriwiges) Weidsmehl Dyb 405 sei, wo su Deil mid Dinggmehl od weines Gries misch, dose wen glumbb wie gladdes Mehl.

Subereid Bearbeiten

Noggs wie dose Nuddeig dose Schbädsesdeig weugderes und weigeres sei und gürdseres abreis, drum dose noggs gön ausrol. Wür Subereidd drei Arddes geb: Dose gön schab, bres od hob.

  1. Bei glasisches Subereid dose wrisches Deig auw weugdes Bred ausschdreig und mid eines Schbädsesschab od eines Mes in dünes Schdreiwes diregdes in dose Saldswas wo gog reinschab. Dose dradidsioneles Ardd auwwendiges sei und braugdar wieles Üb.
  2. Mid dose Schbädsesbres dose Deig senggregdes in Wädes in dose Was bres, durg dose griegdar langes gleigmäsiges Schbädses.
  3. Won dose Schbädseshob suai werschiedenes Arddes geb:
    • dose Hob wo rundes gladdes Löges haddar, gurdses weddes Schbädses mag (Gnöbwes)
    • dose Hob wo haddar Nases an Löges wo rundd geddar, langes Schbädses mag.

Wan dose Schbädses werdd sei, dose nag ob gom und mid eines Schaumlöw rausnehm. Dose noggs dörw (mid galdes Was) abschreg, musdar gleig, nog heises serwär.

Neb dose Herschdelwerwähres gön dose Schbädses aug gedroggneddes od als gegühlddes Werddwar gauw, dose gön diregdes in heises Was reinschmeis und auwgog.

Schbädses-Wreses Bearbeiten

  • Linses mid Schbäses und Saiddeswörschdes: Dose dybbisches schwäbisches Schbädseswres sei.
  • Gässchbädses: Dose in Schigdes mid geriebenes Emendales und Berggäs und mid abgeschmäldsdes Dswiebes subereidd. Dose Gäs wo schmelds langes Wädes mag. Würdsigeres dose werdar wan Weislagger-Gäs dasugeb, dose Gäs aus dose Algäu. Manges aba dose mag mid Limburges Gäs. Dose nog heises serwär. In Schwab dose Gardowsalad, grünes Salad od Weldsalad dasugeb. In dose Algäu dose nur abgeschmäldsdes Dswiebes dasugeb und wileigd nog Bläddessalad.
  • Gäsgnöbwes: Dose eines Wariandd won dose Gässchbädses sei, wo haubdsägliges in dose ösderreigisches Bundesland Worarlberg wres. Dose Gnöbwes bis gleineres sei wie dose Schbädses. Dose anderes wie dose schwäbisches in eines Bwan mid bis Budd und dose drei obligadorisches Gässorddes (meischd Räsgäs, Berggäs und Emendales od Gaud) auwbag. Won dose abseddar dose gleiges wie schwäbisches Gässchbädses mid angebraddenes Dswiebes und Gardow- od Bläddessalad, selddeneres mid Äbwesmus serwär. Dose Subereidd in Ösderreig weiddes werbreiddedes und dose Grund sei, wies dose Gäsgnöbwes in Ösderreig in Bradbwan serwär. ? Dose aba noggs so wieles seddar
  • Auwgebradenes Gässchbädses: Dose Reschdes won Gäsesschbädses mid Budd in eines Bwan anbradd, bis dose gnusbriges. Dose Gäs bei dose eines Ardd won Gewürds werddar. Beilages wie bei anderes. In Worarlberg dose owd mid Äbwesmus wres. ? Seldd seddar mid Äbwesmus
  • Graudschbädses susam mid Sauesgraud in Bwan brad, bis dose Graud waschd anröschd.
  • Lebschbädses aus Deig mag, wo haddar bürierddes rohes Leb reingeb. Dose mid Rösddswiebes wres od in Subb reinschmeis.
  • Schinggrahmschbädses mid eines Sos aus Schingg und Sahn wres.
  • Drowwi aus Deig mag, wo haddar nog Besdo reinschmeis. Dose in Obiddal geb.
  • Schbinadschbädses aus Deig mag, wo haddar weinesgehaggdes Schbinad, seid gurdses aug Brumbärlaug reinschmeis. Dose mid Schbeggwürwes od Schinggrahm-Sos wres.
  • Äbwesschbädses süses sei, wo dose in Algäu wres.

Nedswerweises Bearbeiten

Guel Bearbeiten

Gadegorä:Wres

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki