FANDOM


Ronnie.o-sullivan.jpg

Ronie O'Saliwän bei schbäl

Snuug sei eines Wariandd won dose Brädsisions-Schborddes Biliard, dose schbäl mid schbedsieles Gööes auw eines 12-Wus-Biliarddisch mid segs Däsches. Brindsib won Schbäl sei, 15 roddes und segs andereswarbiges Bäles („dose Wärbes“) mid dose weises Schbälbal nag beschdimdes Reg in dose Däsches reinscheis.

Dose Nam Snuug gom won eines Siduadsion in Schbäl wo in englisches heis „Snooker“. Bei dose eines Schbäl gön eines Bal noggs auw diregdes Weg anschbäl, wo nag Reg aba musdar anschbäl und drum musdar nehm schwierigeres Lös wür dose (haddar snuug dose). Dose Wordd snooker heud aug auserhalb won Schborddes werddar werwend in englisches Schbrag („to snooker somebody“: jem schber, blogier, behind).

In Wergleig su dose Buulbiliard dose Snuug haddar höheres degnisches Schwieriggeidsgrad und gröseres Anword an schbäldagdisches Wähiggeiddes won Schbäl. Dose drum degnisches so schwierigeres, weil Schbälwläg wiel gröseres, dose Bäles wiel gleineres und dose Däsches engeres und dieweres in Bändes lieg wie bei dose Buulbiliard. Und weil musdar imm abwegs roddes und noggs roddes Bäles reinscheis und meischd wol dose schwadses Bal anschbäl weil hald meischdes Bungdes geb, musdar haddar bruddales guddes Gondrol wo dose weises Bal nag Schdos liegbleib.

Dose Snuug haddar Ruw als „nobles Schbordd“, weil bei dose wiel mehres wie bei anderes Biliardwarianddes auw dose Sdil, Gondenohs und Einhald won dose Ediged werddar Werd leg. Bei meischdes groses Durnieres musdar aug wörmliges Gleid (Hemd, Weschd und Wlieg) ansieh (dresgohd).

In dose Grosbriddan, Irl und baar anderes Länd won Gomonweals dose Snuug haddar bruddal hohes geselschawdliges Schdelwerd. In dose erwolgreiges Snuugschbäl haddar hohes Anseddar und geldd waschd als Nadsionalheldes wie sum Beischb Gen Doherdi in Irl od Dschejms Wadana in Dhailand. Meischdes won Browi-Snuugschbäl gom aug aus England, Schodland, Wejls und Irl. Bei gröschddes Durnieres werddar mehres Miliönes Eur aussschüd und werddar won Wernseh-Anschdälddes (BBS, Sgai Didschidäl und Euroschbordd) leiw überdrag.

In Deudsches dose Snuug mid sirg 4000 Schbäl in Wereines eher sei Randschborddard (su Wergleig: in Grosbriddan sirg 6 Miliönes).

Snuug 5 800.jpg
Snooker table.jpg

Geschigd won SnuugBearbeiten

Urschbrung won Biliardschbäl algemeines liegdar in 15. Jahrhund in dose heud ausgeschdorbenes Schbäl Bal Mal. Won dose aug dose Golw und dose Griged abschdäm. Heudiges Biliardwormes endschdeddar Anwang won 19. Jahrhund. Eines Meilschdein wesdar Einwühr won dose Göö 1800, dose 1807 eines lederbesogenes Schbids (dose Bomerands) begomdar. Bis 1827 dose Schbälwläg wesdar aus Holds, dan dose dose mag aus Schiewerblad. 1835 haddar dose Band erschdes mal mid Gum wül anschdad mid dose Baumwol. In dose Jähres haddar aug Mas wür dose Disches weschdleg, wo schbäl dose Inglisch Biliards.

Dose Snuug selb haddar erwend in Jähres 1875 (wahrschein an 17. Abril) Owidsieres won bridisches Golonialgräwdes in dose Oody Glab in Nilgiriberges in Ind. Dose dose nog schbäl mit 15 roddes und eines schwadses Bäles, haddar nen dose Bläg Buul. Dan, in Lauw won Seiddes, haddar dose grünes, gelbes und bingwarbenes Bäles dasugeb. Nog schbädderes dose braunes und blaues Bäles dasugom. 1959 dose Dscho Dejwis haddar worschlag, das sol nog eines orosches und eines wioleddes Bäles dasugeb (Snuug Blus). Dose aba haddar noggs gön durgseds.

Dose Nam Snuug gom won eines abwerddendes Beseig wür Wrischlinges bei Armee. In Schbordd haddar wahrschein dose englisches Owidsier Newill Bauses Dschämberlejn dose Begriw einwühr, haddar dose su eines Midschbäl sag, wo haddar Bal suwälig od absigdlig so hinleg, das dose dose haddar noggs gön schbäl. Das dose Milidär haddar haddar Einwlus auw dose Schborddard, seddar aug an Beseig wür Reinscheis won weises Bal, dose in Wagschbrag heis Sgrädsch. Dose wesdar abwerddendes Beseig wür eines Regrud.

Dose damals beschdes Schbäl Dschon Robärds haddar dose Snuug 1985 nag England bräng. Bei browesioneles Biliardschbäl dose suerschd noggs wend groses Anglang, aba bei Amadöres - 1916 wesdar erschdes Amadör-Meischdschawd. Dose Biliards Äsosaiejschn haddar schon 1890 dose Snuug-Reg anergen.

Erschdes Browi-Meischdschäwdes wesdar 1927 auw Anreg won dose Dscho Dejwis. Dose haddar dose Durnier gewän und ales Weldmeischderschäwdes nag dose bis 1946. Dan dose surügdred - ohn eines einsiges Niederlag. Agdueles Weldmeischd (2006) sei dose Schod Grejm Dod. Erschdes Amadör-Weldmeischdschawd wesdar 1963 in Ind, seid 1984 dose jährliges sei.

In Jähres 1969 dose briddisches Wernsehsend BBS haddar sug eines biliges Schborddard, wo wür dose neues Warb-Wernseh guddes eig. Wür dose haddar dose Snuug-Durnier Bod Bläg Gab gründ, haddar dose an 23. Jul 1969 erschdes Mal in Wernseh überdrag. Durg dose dose Bobularidäd won Snuug bruddales anschdeig, dan bald mal haddar aug anderes Durnieres in Wernseh seig. Heud Snuug-Überdräges in Grosbriddan sei neb dose Wusbal Schborddsend mit högschdes Einschaldguod. Bei dose WM-Winal 1985 dswisch dose Sdiew Dejwis und dose Denis Dejlor haddar nag Midnagd nog 18 Miliönes Suschau suschauddar - dose bis heud sei högschdes Einschaldguod won eines Schborddsend in Grosbriddan.

Schbälmadderiäles Bearbeiten

SnuugbälesBearbeiten

Dose Gug bei dose Snuug heis Bäles. Heuddiges Snuugbäles aus Gunsdhards sei, wrüheres wesdar aus Gnog, manges aug aus Elwenbein. Eines Snuugbal haddar Durgmes won 52,5 Milimed, Gewigdes won dose noggs sei worgeb in Reglemoh, haddar aba in Normalwäles dswisch 130 und 150 Grämes und gön dswisch Bäles won eines Sads bis su magsimal 3 Grämes diwerier. Schbäl dose imm mid weises Bal (aug „Gju Bol“ heis), dose eindsiges wo dörw mid Göö (englisches Gju) diregdes anschbäl. Dose roddes und dose warbiges Bäles musdar mid dose weises reinscheis. (Aba dose sogg eh wis od)

SnuugdischBearbeiten

315px-Snooker table drawing 2.svg.png

Grundauwschdel won Bäles bei Snuug
(Sgids masschdabsgedreues)

Owidsieles Durnier-Snuugdisch sei 12 Wus langes und 6 Wus breiddes - wie bei ales Biliardwarianddes dobb so langes wie breiddes. Dose Schbälwläg dswisch Bändes sei 3.569 x 1.778 Milimed groses, Höh won Disches sei dswisch 851 und 876 Milimed. So eines Snuugdisch haddar bis 1.500 gg, musdar schon guddes überleg wan wol in Wohn schdel, sonschd durg Bod durgbreg, od.

Dose durggesogenes Lin an Wus won dose D (Bohg-Lain) sei 737 mm won Wusband endwernddes. Dose D haddar Radius won 292 mm. Dose Auwsedsmarg wür schwadses Bal sei 324 mm von Gobwband endwernddes. Dose Auwsedsmarg wür binges Bal liegdar genaues in Mid dswisch Auwsedsmarg won blaues (Midelbungd won Disch) und dose Gobwband.

Dose Schbälwläg und dose Bändes won guddes Snuugdisches sei mid grünes Gamgarn-Dug übersog, dose Nob won dose werdar won Bogh-Lain in Rigd won schwadses Sbod bürsd. Undd dose Dug sei eines bis sirg 5 sm diges Schiewblad, dose beschdeddar meischd aus wünw Deiles, dose Übergänges dswisch dose musdar schleiw. An dose Bändes sei undd Dug Nadurgaudschugleisdes, dose mag das Bäles guddes surügschbig won Bändes.

Dose Auwbau won Disch won dose Anschdosbereig nag ob:

  • Bohg-Lain mid dose auwgeseignedes D, auw dose liegdar dose gelbes, braunes und grünes Bäles, won dose aug Anschdos mag
  • Sender-Sbod wür dose blaues Bal
  • Bairamid-Sbod, auw dose binges Bal lieg
  • Draiängl, dose Dreieg mid dose roddes Bäles. Dose aug nen gurs Drai
  • Bläg-Sbod, auw dose dose schwadses Bal lieg

Dose roddes Bäles musdar so nahes wie geddar an binges Bal auwseds, ohn das dose dose berühr.

GööBearbeiten

Snooker Queue.jpg

Snuug-Göö mid Gow

Wür Snuug werddar werjüngdes Gööes werwend aus bruddal harddes Holds (meisd Ahorn od Esch). Werjüngdes heis das dose Göö an Griw diggeres sei und in Rigd won Schbids imm düneres werddar. Dose Göö musdar mind 1 Yard langes sei (sirg 91 sm). In Snuug dose meisch mid owenes Brüg schbäl. Dose mein das dose Göö liegdar owenes auw Daum und Seigwing, und noggs mag Ring um Göö mid Seigwing, wie gön owd seddar in Buulbiliard. Dose Bomerands aus Led an Schbids haddar in Reg Durgmes won sirg 8,5 bis 10,5 mm, dose düneres wie bei Göö in Buulbiliard. Snuug-Göö gön sei eindeiliges od suaideiliges mid Schraubgewind (englisches Dschoindd). Ales Gööes gön mid nogmal eines Deiles wo ranschraub werläng, dose owd braugdar weil dose Disch so groses. Dose suaideiliges Gööes in Bereig won Durniersnuug haddar waschd imm Dreiwierddel-Deil, bei dose worderes Schdüg längeres sei. Mid dose wermeid, das dose Werschraub Gin berühr, weil bei Schdos dose Göö undd dose Gin wühr. Meischdes Weldglas-Schbäl haddar aba eindeiliges Gööes, dose won suaideiliges sag das dose haddar noggs durggehendes „Seel“. Mid dose mein das schbürddar Schdos noggs so guddes durg dose Göö. Gööes won Browis sei aba waschd imm Schbedsial-Anwerddig, dose mid dose schbäl leblang wan geddar.

GreidBearbeiten

Dose meischd grünes Greid, wo nehmdar bei Snuug, haddar wieles wen Wedgehald wie dose wo nehmdar bei Buulbiliard. Dose wor waschd jedes Schdos neu drauwschmier. Mid dose dose Bomerands wiel beseres an Schbälbal gleb, und gön wiel beseres mag das dose Bal Rodasion grieg. Dose bruddales wigdiges wür Bosidsions-Schbäl sei, das gön schdeu wo Schbälbal sol hingeddar nag Reinsresch in Objegdbal.

Siel won Schbäl Bearbeiten

Snuug sei eines Ansag- und Bungdschbäl. Grundbrindsib sei, imm abwegs eines roddes und eines won warbiges Bäles reinscheis, bis ales Bäles noggs mehr da sei od, wan Bungdesdiwerends gröserers sei wi sieb, auser dose weises nur nog dose schwadses Bal auw Disch sei. Wan so sei, dose Wrejm (dose Schbäl bsw. dose Sads) werd sei. Eines Mädsch haddar meischd mehres Wrejms, und dose Schbäl gewän, wo haddar als erschderes mehres wi Hälwd won weschgelegdes Sahl won Wrejms gewin. Bei Ranglisd-Durnieres dose Ansahl won Wreijm imm ungerades sei, so gebdar noggs Unendschied. Bei Ligschbäles (s.B. Brimier Lieg) gebdar aug gerades Ansahl, dan aug gebdar Unendschied.

Jedes won dose Bäles haddar beschdimdes Werd. Dose werdar su Bungdschdan won Schbäl dasusähl, wan dose dose reinscheis.

Bungdwerddes won Bäles:

Roddes 1 Bungd
Gelbes 2 Bungdes
Grünes 3 Bungdes
Braunes 4 Bungdes
Blaues 5 Bungdes
Bingges 6 Bungdes
Schwadses 7 Bungdes

Wan sum Beischb „Roddes - Schwadses - Roddes - Bingges - Roddes - Schwadses“ reinscheis, griegdar 23 Bungdes.

Wan eines Bal noggs reinscheis, dan Geg an Disch gom und dose gön Bäles reinscheis. Wan eines Schbäl an Disch gom, musdar imm suerschderes eines Roddes anschbäl. In dose Endschbäl auw dose Wärbes, wan noggs mehr Roddes auw Disch sei, musdar imm mid dose Bal anwäng wo haddar niedrigschdes Bungdwerd.

Dose warbiges Bäles nag Reinscheis wied auw Disch gom, dose roddes bleibdar, aug nag eines Waul, in dose Däsches. Nag dose ledschderes roddes Bal gön nog eines warbiges wo wol reinscheis. Wan haddar ales roddes und dose ledschdes Warb wo wol reinscheis, musdar dose warbiges in Reihenwolg won Bungdwerdes schbäl: Gelbes (2), Grünes (3), ..... und ledschderes Schwadses (7). Wan gar noggs gön Bal reinscheis, gön brob dose Geg su snuug. Dan weises Bal wo hinleg, won wo dose Geg noggs gön roddes Bal drew - dan dose wileigd mag eines Waul, und anderes Schbäl griegdar Bungdes.

Dose Schbäl gewän, wo haddar an End won Wrejm höheres Bungdessahl. Wan beides haddar gleiges Bungdes, dose schwadses Bal nogmal auw Disch gom und dan weiddschbäl, bis schwadses reinscheis od eines mag eines Waul (Ri-sboded bläg). Wan nur nog schwadses (auser weises) Bal auw Disch sei und Bungdunddschiedes sei grös wi sieb, Wrejm werd sei. Wan aba dose Schbäl wo haddar suaidledschdes (bingges) Bal reinscheis und dose wol dose schwadses aug nog reinscheis, dan dörw. Wan dose dose reinscheis, aug dose Bungdes nog grieg. Wrejm sei aug werd, wan eines Schbäl auwgeb. Dose gön sei wan auw Disch suwen Bungdes liegdar, und dose Schbäl noggs glaub das aug mid erwolgreiges Snuug und mid dose Waulbungdes nog gön gewän. Dan su guddes Benehm gehörddar, das dose dose Wrejm auwgeb, wan Geg seines Brejg haddar beend.

Wiewieles Bungdes nog auw Disch liegdar, gön so bereg: Ansahl won roddes Bäles × 8 + 27

Reg (in Aussüges) und Begriwes Bearbeiten

Brejg Bearbeiten

Eines Brejg eines Ser won Bungdes sei, wo eines Schbäl gön mag, wan sei durggehendes an Disch ohn das mag eines Waul od eines Bäles nogg gön in Dasch scheis. Eines Brejg ab 100 heis „Sendury Brejg“. Högschdes Brejg wo mög sei sei 147, wan su jedes roddes imm eines schwadses reinscheis, als 15 x (1 +7) = 120 Bungdes, und dan ales Wärbes in rigdiges Reihenwolg (120 + 27 = 147 Bungdes). Dose dan heis „Mägsimum Brejg“. Dose schnelsdes wo schaw in eines Durnier wesdar dose "Se Roged" Ronie O'Saliwän in 5 Minuddes und 20 Segundes bei Snugg-WM 1997 geg dose Mig Brais. Dose aug einsiges sei wo haddar schaw suai Mägsimum Brejgs in eines WM. Erschdes Mägsimum Brejg wo seddar in Wernseh haddar dose Sdiew Dejwis in LADA Gläsigs an 11. Jän 1982 schbäl.

Mid eines Waul won Geg und anschliesendes Wriebol gön aug dheoredisches bis su 1 + 7 + 147 = 155 Bungdes mag. Dose dose Dschejmi Goub in eines Dränings-Mädsch schaw. Högschdes Brejg in eines Durniermädsch haddar dose Dschejmi Börned mid 148 Bungdes schaw, aba dose dose noggs nur mid roddes und schwadses Bäles schaw. Dose Snuug-Weldmeischdschawd 2008 erschdes wesdar, wo haddar suai Mägsimum Brejgs geb. Su eines Brejgd imm nur gehörddar dose direggdes Bungdes wo mag mid reinscheis, aba noggs dose Gudschriwdes wo grieg wan Geg eines Waul mag.

Bol ONBearbeiten

Eines Bal, wo nag Reg als nägschdes gön od musdar anschbäl, heis Bol ON. Dose musdar als erschderes drew, scheisegales ob haddar worher Band berühr od noggs. Wan schbäl auw roddes ales roddes Bäles bol on sei. Wan auw dose Wärbes schbäl, dose Bal on sei, wo haddar worher ansag. Musdar aba noggs egsdra ansag, wan eh log sei was wol anschbäl.

WaulBearbeiten

Eines Waul sei eines Schdos geg dose Reg und wür dose griegdar dose Geg mind 4 Bungdes. Waul sei sum Beischb wan weises Bal in Dasch reinscheis od wan dose won Disch schbräng od wan eines Bal suerschderes anschbäl wo noggs on sei. Wan dose Waul mid eines Bal mag wo haddar höheres Werd wi 4, dan dose Geg griegdar dose Bungdes won dose Bal. Als griegdar wür eines Waul högschdens 7 Bungdes. Wan eines Schbäl mag eines Waul, dan gön dose Geg sag ob dose sol weidd schbäl od wol selber wol weidd schbäl. Wan dose Schiedsrigd sag dose wesdar aug nog eines Mis, dan Geg gön dose Schdos wiederhol las. Dan Schiedsrigd musdar Bäles wied auwschdel wi worher wesdar. Wan weises Bal noggs mehr auw Disch sei, dan dose Bol in Händ-Reg in Grawd dred.

Beischbieles:

  • Blaues on sei, dose aug suerschderes drew und aug reinscheis, aba dose weises aug reingeddar. Wür dose griegdar 5 Schdrawbungdes.
  • Blaues on sei, aba Schwadses suerschderes drew. Wür dose griegdar 7 Schdrawbungdes.
  • Haddar Blaues ansag und dose aug reinscheis, aba dose bingges aug reingeddar. Dan Geg griegdar 6 Bungdes (Bingges), und beides Bäles wied auw Disch gom.

Bol in HändBearbeiten

Bol in Händ sei wan eines Schbäl dörw weises Bal irgendwo in dose D leg und won dose dörw erschdes Schdos mag. Gön dose Bal aug nog bis herumschubw, aug mid Göö, bis Schdos mag. Bol in Händ imm sei bei Anschdos, wan dose weises Bal reinscheis od won Disch schbräng. Wan dose Weises nag eines Waul liegdar in Näh won Dasch das dose Band dose blogier und noggs Bol on gön anschbäl (ängld bol), aug gön aus dose D schbäl.

SejwdyBearbeiten

Sejwdy eines Sigerheidsschdos sei. Bei dose brob dose Weises mög weiddes won nägschdes ON-Bal hinleg od hindd anderes Bal su werdschdeg. Dose schbäl wan noggs gön weidd Bungdes mag, aba noggs wol das Geg Bungdes mag.

SnuugBearbeiten

Eines Snuug sei, wan geines Bal ON gön direggdes anschbäl, weil Bäles wo noggs ON sei dadswisch liegdar. Mind eines Bal ON musdar auw beides Seiddes aug dünes gön anschbäl. Aug wan nur eines Seidd won Bal noggs gön anschbäl sei ja in Schbäl behind und dose eines Snuug sei. Dose wigdiges sei wür Endscheid auw Wri Bol (seddar undd).

Wan eines Schbäl mid Bungdes hindd sei und noggs mehr genuges Bungdes auw Disch lieg, dan dose Schbäl braugdar Snuug wan wol nog auwhol. Dan braugdar susädsliges Bungdes mid Waul won Geg.

Wri BolBearbeiten

Wan eines Schbäl eines Waul mag und nag dose dose Geg snuug sei, dan Schiedsrigd endscheid auw Wri Bol. Bei dose imm dose Snuug-Reg schdrenges anwend. Bungd 2.16 won Regwerg sag das schon Snuug sei wan geines Bal ON gön an beides Ränd anschbäl. Wan dose sei, dose Schbäl gön anderes Bal als Ersads wür Bal On nominier. Wan dose dose reinscheis, griegdar Bungdes wür Bal wo normales wesdar ON, dan normales weidd schbäl. Dose drum so sei, das eines Schbäl noggs gön absigdliges niedriges Waul schbäl das Geg musdar schbäl höheres Waul und dan anderes gön schbäl hohes Brejg. Werbod sei, dose Weises hindd eines Wri Bol su snuug. Ausnahm won dose sei wan nur nog Bingges und Schwadses auw Disch liegdar, dan dörw Weises hindd Schwadses werschdeg und auw Bingges snuug.

Beischbiel wür Wri Bol: Schbäl nag eines Waul won Geg an Disch gom, musdar Roddes reinscheis, aba gön noggs Roddes diregdes anschbäl, aba Gelbes guddes liegdar. Dose gön Gelbes als Roddes nominier und reinscheis, dan griegdar eines Bungd. Dan Gelbes wied auw Auwsedsmarg gom und dose Schbäl mid eines Warb gön weidd schbäl. Wan in Endschbäl auw Wärbes gebdar eines Wri Bol, dörw dose Wri Bol und dose Bal ON gleigseidiges reinscheis. Dose Wri Bol dan wied auw Disch gom, aba Bungdes nur grieg wür eigendliges Bal ON.

MisBearbeiten

Dose Mis werddar im in Werbind mid eines Waul won Schiedsrigd geb. Dose dose geb wan glaub, das geb einwageres Lös su Waul wermeid od das dose Schbäl haddar noggs brobär gorregdes Schdos mag obwohl häddar gön. Waschd imm eines Mis geb, wan eines Schbäl üb Band schbäl und noggs drew, obwohl häddar gön diregdes ohn Band anschbäl.

Wan gebdar Mis, dose Geg gön aussug: Endwed selb weidd schbäl od anderes weidd schbäl las, od gön aug sag das Bäles surügschdel und dose musdar dose Schdos nogmal mag. Wan suaimal Mis grieg wo häddar gön eines Bal on middiges anschbäl, griegdar Warn won Schiedsrigd, das bei driddes Mis dose Wrejm haddar werlär - und dose dan aug so sei, log od. Eines Mis noggs gön geb, wan eines won dose suai Schbäl wor od mid dose Waul mehres Bungdes hindd sei, wi nog Bungdes auw Disch liegdar. Dose Mis geb noggs mehres Schdrawbungdes, wo griegdar wür Waul. Dose eig eines susädsliges Warn wür Schbäl. Sin won dose sei, das dose wo Waul mag noggs haddar Wordeiles aus dose neues Siduadsion.

Dadsching BolBearbeiten

Wan dose weises Bal wor Schdos eines Objegdbal berührdar, musdar imm won dose weg schbäl, ohn das dose beweg. Was sonschd nog musdar mag won Siduadsion abhäng:

  • Roddes musdar schbäl, weises liegdar bres an roddes: Dan musdar nur won bres liegendes Bal wegschbäl und musdar aug noggs drew anderes roddes. Aba wan wol, sock gön nog anderes roddes anschbäl und dose aug reinscheis.
  • Roddes musdar schbäl, weises liegdar bres an warbiges: Dan musdar imm aug won dose bres liegendes wegschbäl, musdar aba aug drew eines roddes.
  • Warbiges musdar schbäl, weises liegdar bres an roddes: Dan musdar imm won roddes wegschbäl und musdar drew dose Warb On.
  • Warbiges musdar schbäl, weises liegdar bres an warbiges: Bei dose dörw dose bres liegendes nominier als Warb On (auser in Endschbäl auw Wärbes) und musdar nur nog won dose Warb wegschbäl ohn das drew anderes warbiges. Wan aba anderes Warb nominier (od in Endschbäl anderes Warb On), musdar won bres liegendes wegschbäl und musdar aug nog drew dose Warb On.

Ri-sbodded blägBearbeiten

Wan an End won Wrejm haddar gleig wieles Bungdes, magdar eines Ri-sbodded Bläg. Dan dose schwadses Bal nogmal auw seines Sbod gom und dan eines Müns werw. Dose wo dose gewän, gön anwäng. Nägschdes Bungd wo mag, dose Wrejm endscheid. Wan eines dose schwadses reinscheis, dose gewän. Wan eines mag eines Waul, dose werlär.

Gombinadsion (Bländ)Bearbeiten

Eines Gombinadsion, in Snugg-Sbrag dose aug Bländ heis, sei wan eines Bal anschbäl, dose eines anderes drew und dose reinscheis. Dose wo anschbäl und dose wo reinscheis musdar ON sei, drum nur auw roddes gön Gombinadsion schbäl, eines Gombinadsion Roddes-Warbiges-Roddes aba mög sei. Mid Warbiges noggs dörw Gombinadsion schbäl, auser wan eines warbiges Wri Bol nehm su dose Bal ON reinscheis, wann noggs mehr roddes auw Disch sei.

  • Beischbiel wür eines Gombinadsion mit Warbiges: Nur nog grünes bis schwadses Bäles auw Disch sei und Schbäl sei nag eines Waul won Geg auw dose grünes snuug. Grünes liegdar nahes an Dasch und werdar werdeg won Blaues, dan gön Blaues als Wri Bol nehm und mid dose dose Grünes reinscheis. Dose Grünes dan noggs mehr auw Disch gom. Wan aba nur Blaues (Wri Bol) od beides Bäles reinscheis, nur nog dose Wri Bol (Blaues) wied auw Disch gom. In beides Wäles aba nur einwages Bungdes grieg.

Wan schbäl auw Roddes, gebdar aug anderes Gombinadsion wo heis Gännen, dose aba bruddales seld sei: Bei dose dose weises Bal won Roddes wo reinsresch werdar ableng, das dose Weises eines suaides Roddes drew und dose reinscheis. Dose Nam Gännen (Weigsbrag "Garambolasch") sei eines Begriw aus dose Garambolasch-Biliard.

DablBearbeiten

Bei eines Dabl dose Bal On noggs diregdes, sond üb eines Band in Dasch reinscheis. Wan weises Bal dose Weg won Objegdbal kreuds, bewor dose won Band surüggom, heis dose Gros Dabl.

Dschamb SchodBearbeiten

Schbrängbäles, sogenanddes Dschamb Schods in Snuug werbod sei. Dose Weises noggs dörw üb anderes Bal schbräng, wan nog noggs haddar eines Bal ON reggeregdes berühr. Wan dose mag dose eines Waul sei. Wan Weises bei Schdos schbräng und eines Bal ON berühr ohn über anderes Bal schbräng, dose reggeregdes sei. Aug gön Weises nag Berühr won eines Bal ON üb anderes Bäles schbräng. Üb dose Bal ON wo schbäldar gön aug schbräng wan dose haddar goregdes drew und nag dose eines Band od eines anderes Bal haddar berühr.

Durgschdos (busch schod)Bearbeiten

Wan dose Göö nag Schdos nog haddar Gondagd mid Weises, od wan dose Göö nog haddar Gondagd mid Weises wan dose eines Objegdbal drew, dose eines Durgschdos (busch schod, wördliges ungewähr "Schiebschdos") sei. Dose eines Waul sei. Dose meischd basär wan dose Weises und dose Objegdbal liegdar bruddales nahes susam. Dose aba noggs Durgschdos sei, wan Schbäl dose Objegdbal so dünes wi mög an äuseres Rand anschbäl.

Gleigseidiges Reinsresch in suai BälesBearbeiten

Wan Weises bei Anschbäl won eines Bal On aug eines Bal drew wo noggs sei On, dose eines Waul sei.

Besedsdes SbodsBearbeiten

Wan eines Warbiges reinscheis, dose wied auw seines Auwsedsmarg (Sbod) gom, auser in dose Endschbäl auw Warbiges. Wan dose Sbod besedsdes sei weil anderes Bal drauwlieg (scheisegal sei warbiges od roddes), dan dose Bal auw högschdes (meisd dose schwadses) wreies Sbod gom. Wan ales Sbods besedsdes, dose Bal so nahes wi geddar an seines Sbod gom, won Band bei schwadses Bal aus. Wan da noggs Blads sei (sum Beischb wan wol schwadses auwseds), dose so nahes wi geddar in gerades Lin su Wusband werdar auwseds.

Eines Wus an BodBearbeiten

Wan eines Schdos mag, musdar haddar imm eines Wus an Bod. Wan dose noggs haddar, eines Waul sei. Wür Rolschdulwähr dose Reg noggs geld.

WlugBearbeiten

Wlug in Snuug sei eines Glügsdrew, wan sum Beischb eines Bal an Dasch abbral, aba suwäl geddar in eines anderes. Mangmal gön Wlugs üb mehres Bandes beobagd. Sei Übliges, das eines Schbäl nag eines Wlug bei Geg endschuld. Haddar aug schon geb das Mägsimum Brejgs mid Wlugs schaw.

GigBearbeiten

Eines Gig od aug bäd gondägd (schlegdes Gondagd) sein eines Wänomen wo mangmal geb. Bei dose dose Bäles bei reinsresch gurses aneinand gleb und dan gled. Dose basier wan Dreg auw Bäles, sum Beischb Wusel won Dug od Greid. Dose hald bruddales Scheisendreg sei wan schbäl mid Ewee, weil dan dose weises Bal gurs an warbiges Bal gleb, bewor wied wegsresch. Dan hald noggs mer gön sag wo Bäles hin geddar, und dan daneb scheis od weises bruddales schlegdes lieg bleib, od.

Dabl GisBearbeiten

Dabl Gis (Dobelberühr) sei, wan dose Bal wo haddar anschbäl an Hindernis schdos und bei Surügbral suaides Mal in dose Schbälbal reinsresch. Dose normal noggs Absigd sei, weil gön noggs bereg Auswirg auw Schbälbal.

Wigdiges Durnieres Bearbeiten

Meischdes Snuug-Durnieres in Grosbridan sei. Wigdigsdes dose Wörld Snuug Dschämbjenschib sei - dose Snuug-Weldmeisdschawd. Bei dose meischdes Gohl grieg und meischdes Bungdes wür dose Snuug-Weldranglisd geb. Suaidwigdigsdes Durnier dose UG Dschämbjenschib sei, bei dose aug grieg mehres Ranglisdbungdes wi bei anderes Durnieres.

Snuug WMBogal 800.jpg

Snuugweldmeischdschawdsbogal

Ranglisddurnieres

  • Snuugweldmeischdschawd
  • UG Dschämbjenschib
  • Groh Brih
  • Welsch Ouben
  • Dschaina Ouben
  • Norsern Eierländ Drowy
  • Schanghai Masders

Einladdurnieres

wrüheres Ranglisddurnieres

  • Bridisch Ouben
  • Eirisch Masders
  • Bläiers Dschämbjenschib

Durnieres wo griegdar Weldranglisd-Bungdes, gehördar su Mejn Duhr. Wür dose Durnieres sei nur dose wührendes Schbäl won Weldranglisd gesedsdes, ales anderes Schbäl musdar - je nag Ranglisd-Bosidsion - in eines od mehres Rundes gualiwidsier wür dose.

Werschiedenes Bearbeiten

In dose Gina dose Snuug auw beschdes Weg sei das noggs mehr Randschborddard sei. Bei dose Winal won dose Dschainä Ouben, wo haddar dose Gines Ding Dschunhui geg dose Sdiewen Hendry gewän, haddar üb 100 Miliönes in Wernseh suschauddar. Dose haddar dose Groh Brih won Wormel 1, wo gleigseidiges wesdar, aus Brogram werdräng.

Brämies Bearbeiten

Neb Durnier-Göhles grieg wür eines Mägsimum Brejg normalerweis eines Egsdra-Bräm, bei meischdes Durnieres 20.000 Bwund sei. Aug wür anderes besonderes Leisd, sum Beischb Sendury Brejg, meischdes erwolgreiges Snuug usw. Göhles grieg. Bei Snuug-Weldmeisdschäwdes in Schewield griegar wür Mägsimum Brejg 147.000 Bwund. Inderesandes bei dose sei, das dose Weranschdald wersig geg dose - dose 147er Bräm eines Wersig besahl.

Dschendlmen’s sbord Bearbeiten

Bei Snuug werdar bruddales Werd auw Goregdheid und Gondenohs leg. Noggs nur bei Gleid, aug Schbäl musdar in jedes Hinsigd worbildliges werhald. Sei üb, das eines Schbäl eines Wehl soword anseig, aug wan dose wed dose Gegschbäl nog dose Schiedsrigd haddar merg, sum Beischb wan haddar Bal berühr mid Gleid od haddar mag eines Durgschdos - dose meischd nur Schbäl selb merg.

Bei Worschriwdes wür Begleid haddar 2003 brobär su log dose, haddar dose Browis bei Durnieres noggs mehr musdar eines Wlieg anhaddar. Aba nur nag eines Jähres won "owenes Grag" haddar wied einwühr dose, Ausnahm nur mid ärdsdliges Adesd geb.

Schauddar aug Bearbeiten

Lideradur Bearbeiten

Weblings Bearbeiten

Guel Bearbeiten

Snuug-Arddig in deudsches Wigibed

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki